Seit 2011 unterstützt der Friedrich-Bödecker-Kreis NRW e.V. die »lyrix«-Schreibwerkstätten des Deutschlandfunks. Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis 13 soll auf diesem Weg die Freude an Lyrik nahegebracht werden. 2013 steht das Thema "Krieg & Frieden" im Fokus.

 

 

»lyrix«-Schreibwerkstätten

Seit mehreren Jahren richtet der Deutschlandfunk den Schülerwettbewerb »lyrix« in Kooperation mit dem Deutschen Philologenverband und dem Deutschen Museumsbund unter der Schirmherrschaft von Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan aus (Nähere Informationen zum Projekt sowie zu den Teilnahmebedingungen und Preisen gibt es auf den Seiten des Deutschlandfunks).

Begleitend und ergänzend zum Wettbewerb werden in Museen und an anderen außerschulischen Orten Lyrik-Schreibwerkstätten angeboten, in deren Rahmen sich SchülerInnen weiterführender Schulen (Klasse 5-13) unter Anleitung einer Autorin oder eines Autors im Schreiben von Lyrik üben können.

Seit 2011 arbeitet unterstützt der Friedrich-Bödecker-Kreis NRW »lyrix« durch die Planung und Durchführung von Werkstätten.

 

»lyrix«-Schreibwerkstätten zum Thema „Krieg und Frieden“ in NRW im Herbst/Winter 2013

2014 jährt sich der Beginn des ersten Weltkrieges zum hundertsten Mal. Erich Kästner schrieb im autobiographischen Roman „Als ich ein kleiner Junge war“ rückblickend über den Beginn des ersten Weltkrieges: „Der Weltkrieg hatte begonnen, und meine Kindheit war zu Ende.“ 1899 geboren, 1917 zum Kriegsdienst einberufen, blieb Kästner in seiner Lyrik zeitlebens kriegskritisch eingestellt.

100 Jahre nach dem ersten Weltkrieg möchten wir wissen, wie Schülerinnen und Schüler bzw. junge Lyrikerinnen und Lyriker von heute das Thema Krieg und Frieden bearbeiten, welche Ängste und Hoffnungen sie in sich tragen, wie sie den Frieden in Deutschland empfinden und den Krieg anderswo in der Welt. In Zusammenarbeit mit den Friedrich-Bödecker-Kreisen widmet das lyrix-Projekt aus diesem Grunde im Herbst/Winter 2013 bundesweit eine Reihe von lyrix-Werkstätten dem Thema „Krieg und Frieden“. Die Teilnehmer (Klasse 5-13) setzen sich in außerschulischen Schreibwerkstätten unter Anleitung professioneller Autoren mit ihrer Sicht auf das Thema auseinander.

 

 

Werkstatt "Krieg und Frieden" in Köln 2013:

Am 27. + 28.11.2013 leitete Manfred Theisen im NS-Dokumentationszentrum Köln eine lyrix-Schreibwerkstatt zum Thema "Krieg und Frieden".

Der Ort: Das NS-Dokumentationszentrum zeigt in einer Dauerausstellung die Geschichte der NS-Zeit in Köln. Kern des Museums bildet die Gedenkstätte Gestapo-Gefängnis im Keller des Gebäudes. Dort sind Zellen erhalten, deren Wände von den Insassen beschriftet wurden. Die Werkstatt beginnt mit einer Führung durch die Ausstellung.

Die Teilnehmer trafen sich an einem dritten Tag mit Manfred Theisen, um zusammen mit dem Autor ihre Gedichte in kleine Videokunstwerke zu verwandeln. Diese wurden auch im Rahmen des Jugend- und Schülergedenktages am 27.1.2014 in Köln gezeigt, in dessen Rahmen Schülerinnen und Schüler aus Köln und Umgebung vielfältige und bewegende Arbeiten präsentierten, in denen sie sich künstlerisch und gestaltend mit der NS-Herrschaft auseinandergesetzt hatten.

LyrixBödeckerPräsentationSchule from Sarah Meyer-Dietrich on Vimeo.

 

Der Autor: Manfred Theisen wurde 1962 in Köln geboren. Der Vater von vier Kindern lebt in Köln, forschte für das Bundesministerium in der Sowjetunion und leitete eine Kölner Zeitungsredaktion. Seit 2001 ist er freier Schriftsteller, erhielt Preise und Stipendien.

Einige der Texte, die in dieser Werkstatt entstanden sind, sind in unserem Schüler-Blog nachzulesen.

Impressionen aus der Werkstatt in Köln (Fotos: Anna-Lisa Deichert)

 

Werkstatt "Krieg und Frieden" in Wesel 2013:

Am 05.12.2013 leitete Dorian Steinhoff im Preußen-Museum Wesel eine lyrix-Schreibwerkstatt zum Thema "Krieg und Frieden". Teilnehmer waren vierzehn Schülerinnen und Schüler des Andreas-Vesalius-Gymnasiums in Wesel.

Der Autor: Dorian Steinhoff wurde 1985 in Bonn geboren und studierte Philosophie, Rechtswissenschaften und Germanistik. Seit 2007 bereist er vorlesend und vortragend die Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum. Seit 2008 betreut er Schreibwerkstätten. Außerdem schreibt er für jetzt.de, das Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung.

Der Ort: Im Preußen-Museum, Wesel findet anlässlich des Jahrestages des Beginns des ersten Weltkriegs eine Ausstellung statt, die Zeitzeugnisse aus dem ersten Weltkrieg zeigt. Feldpostkarten, Briefe, Fotos, Notiz- und Tagebücher, amtliche Dokumente wie Militärpässe, Orden und Ehrenzeichen ... Sie dienen im Rahmen der Werkstatt als Inspiration.

Einige Texte, die in der Werkstatt entstanden sind, finden Sie in unserem Schüler-Blog.

"Museumsleiter Veit Veltzke präsentierte den Schülerinnen und Schülern Gegenstände aus der Zeit des Ersten Weltkriegs. Etwa ein Foto-Album, das die Zerstörung und das Leid während der Kriegsjahre zeigt. In der anschließenden Gruppendiskussion versuchten die Schüler die Begriffe Krieg und Frieden zu definieren und stellten schnell fest, dass das gar nicht so leicht ist. (…) Schließlich ging es ans Schreiben. Dabei erhielten die Schüler wertvolle Tipps von Dorian Steinhoff, um ihre gewonnenen Inspirationen in eigene Gedichte umzusetzen."

aus einem Artikel über die Werkstatt aus der NRZ Wesel vom 7.12.2013. Zum kompletten Artikel geht es hier.

"Draußen tobt ein Sturm. Drinnen ist es mucksmäuschenstill. Vierzehn Schüler des Andreas-Vesalius-Gymnasiums brüten über Gedichten zum Thema „Krieg und Frieden“. Sie nehmen an einer Schreibwerkstatt teil, organisiert vom Friedrich-Bödecker-Kreis NRW im Rahmen des lyrix-Projekts des Deutschlandfunks."

aus einem Artikel über die Werkstatt im Lokalkompass. Zum kompletten Artikel geht es hier.

Einen Bericht über die Werkstatt auf der Homepage des Andreas-Vesalius-Gymnasiums finden Sie hier.

Impressionen aus der Werkstatt in Wesel

 

Werkstatt "Krieg und Frieden" in Solingen 2014:

Am 23.01.2014 leitete Monika Littau im Kunstmuseum Solingen eine lyrix-Schreibwerkstatt zum Thema "Krieg und Frieden". Teilnehmer waren Schülerinnen und Schüler des des Gymnasiums Schwertstraße in Solingen.

Die Autorin: Monika Littau wurde 1955 in Dorsten geboren und studierte Germanistik, Geographie und Musikwissenschaft. Mehr als 20 Jahre war sie in Forschung, Bildung und Kulturförderung tätig. Seit 2007 arbeitet sie als freie Schriftstellerin. Sie ist Verfasserin von Sachliteratur (insbesondere zu literaturwissenschaftlichen und kulturpädagogischen Themen), Lyrik, Prosa, einem Theaterstück und Hörspiel sowie von Kinderliteratur. Monika Littau konzipierte und leitet das Landesprojekt „post poetry“, ein Wettbewerb für jugendliche Nachwuchsautorinnen und Lyriker aus Nordrhein-Westfalen. 

Der Ort: Das Kunstmuseum Solingen bewahrt die Kunstsammlung der Stadt Solingen - rund 10.000 meist regional bezogene Kunstwerke, davon über 8.000 grafische Blätter. Um die jungen Autoren zu inspirieren begann die Werkstatt mit einer Kurzführung durch die stellvertretende Museumsdirektorin Gisela Elbracht-Iglhaut, in der exemplarisch ein Bild besprochen wurde, das die Thematik Krieg und Frieden aufgreift.

Einige Texte, die in der Werkstatt entstanden sind, finden Sie in unserem Schüler-Blog.

"Geschrieben wird im Kunstmuseum, weil dort die Sammlung „Verfemter Kunst“ zu sehen ist. Neben dem selbstgeschriebenen Gedicht sollen Umgang und Reflexion von Sprache den Jugendlichen näher gebracht und ein Gefühl von Sprache entwickelt werden. Anja Honeff (18) beschäftigt sich in der Freizeit mit Gedichten. „Das Thema ist vielseitig und man hat viele Möglichkeiten beim Schreiben“, meint die Abiturientin. Auch Mitschüler Danny Lee hat die thematische Vorgabe angesprochen. „Ich finde das Thema spannend, da meine Eltern vom Vietnamkrieg betroffen waren“, erzählt der 17-jährige. Spaß hat er an diesem Nachmittag auf jeden Fall."

aus dem Solinger Tageblatt. Den komplette Artikel finden Sie hier.

Impressionen aus der Werkstatt in Solingen

 

»lyrix«-Schreibwerkstätten in NRW im Schuljahr 2012/2013

 

Datum/Zeit 
 

Ort       Autor/-in Thema

Mi., 31.10.2012
16:30-20:00 Uhr
 

 Castrop-Rauxel:
 AGORA Kulturzentrum
 

 Reinhard
 Bottländer

 Bedeutung/

 Bedeutungslosigkeit

Mi., 14.11.2012
16:30-20:00 Uhr
 

 Dortmund:
 Dortmunder U
 

 Doris Meißner-
 Johannknecht
 My City/My View
Sa., 24.11.2012
9:30-13:30 Uhr 
 Münster: 
 LWL-Museum für Naturkunde,
 Westfälisches Landesmuseum
 mit Planetarium
 
 Hermann
 Mensing
 Ozean
Mo., 14.01.2013
16:00-20:00 Uhr 
 

 Düsseldorf:
 Kultur Bahnhof Eller
 

 Nortrud
 Boge-Erli
 & Chris Boge
 Warten

Fr., 7.12.2012
16:00-20:00 Uhr 

Zusatztermin im Januar 2013
 

 Köln:
 August-Bebel-Haus 
 

 Barbara
 Zoschke
 du und ich

Sa., 8.12.2012
11:00-15:00 Uhr 

Zusatztermin im Januar 2013
 

 Bonn:
 Internationale Begegnungsstätte 
 der Bundesstadt Bonn

 Renan
 Demirkan
 ich - du - wir
 und alle
 zusammen

Impressionen aus den Werkstätten 2012/2013

Einen Bericht des Kölner Stadtanzeigers über die Werkstatt mit Renan Demirkan in Bonn finden Sie hier.

Einen spannenden Eindruck der Werkstätten mit Chris Boge und Nortrud Boge-Erli als Audiobeitrag finden Sie hier: Erstellt von Chris Boge mit Unterstützung der tatkräftigen Nachwuchsautoren des Goerres-Gymnasiums. Weitere Texte gibt es außerdem in unserem Blog nachzulesen: Gedichte zum Thema "Warten" und zum Thema "Bedeutung/Bedeutungslosigkeit"

Die Werkstätten werden durchgeführt mit freundlicher Unterstützung von: AGORA Kulturzentrum (Castrop-Rauxel), U2_Kulturelle Bildung im Dortmunder U (Dortmund), LWL-Museum für Naturkunde, Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium (Münster), Kultur Bahnhof Eller (Düsseldorf), AWO KV Köln (Köln), Internationale Begegnungsstätte der Bundesstadt Köln /Bonn).

 

»lyrix«-Schreibwerkstatt in NRW in 2011

Im Dezember 2011 luden die Projektpartner in das Von der Heydt-Museum nach Wuppertal ein, in dem die Autorin Monika Littau eine Werkstatt zum Thema im "Schnee" leitete. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler wurden hierbei durch das gleichnamige Gedicht von Jürgen Becker sowie ein Bild des Impressionisten Alfred Sisley inspiriert. Ein in dieser Werkstatt entstandes Gedicht der zehnjährigen Sarah finden Sie in unserem Schülerblog.

 

Gedichte zu Themen wie "Schnee" und "Blau"