Bevor Rebecca Elbs die Bedeutung von Buchstaben kannte, bastelte sie Bücher aus buntem Tonpapier und Heftklammern. Seit dem Tag, an dem sie endlich in die Schule durfte, hat sie nicht mehr aufgehört zu lesen und zu schreiben. Für das Manuskript Leo & Lucy – Die Sache mit dem dritten L gewann sie 2020 den Kirsten-Boie-Förderpreis. 2022 ist sie damit für den Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreis nominiert und erhält das Kranichsteiner Kinderbuch-Stipendium des Deutschen Literaturfonds und des Arbeitskreises für Jugendliteratur.

Kontaktdaten
Veröffentlichungen
  • Leo & Lucy Die Sache mit dem dritten L, Carlsen Verlag, August 2021
  • Leo & Lucy Der dreifache Juli, Carlsen Verlag, März 2022
Zielgruppen

Schüler:innen ab 10 Jahren

3./4. und 5./6. Klasse

Schultypen: Grundschule // Hauptschule // Realschule // Gymnasium // Förderschule

Hinweise

Die Schüler:innen werden durch gezielte Fragen stark in die Lesung mit einbezogen. Wenn die Technik dafür vor Ort gestellt wird, wird die Lesung durch eine Powerpoint-Präsentation ergänzt (mit Illustrationen aus dem Buch und Bildern zum Schreibprozess).

Außerdem hat Carlsen in Kooperation mit der Stiftung Lesen ganz wunderbare Arbeitsmaterialien zum Buch entwickelt. Das könnte für die Schulen vor einer Lesung oder danach auch interessant sein. Hier der Link auf der Carlsen Seite: https://www.carlsen.de/schule-und-kita

Werkstätten

Rebecca Elbs bietet auch zu Schreibwerkstätten an. Entweder an einem ganzen Vormittag oder anschließend an eine Lesung.

Themen

Behinderung: Leo & Lucy

Familie/Familienprobleme: Leo & Lucy

Freundschaft: Leo & Lucy

Krankheit/Tod: Leo & Lucy

Migration und Integration: Leo & Lucy

Mobbing: Leo & Lucy

Jetzt Mitglied werden!

Drei gute Gründe zur Mitgliedschaft
im Friedrich-Bödecker-Kreis NRW e.V.